Well&Fit - Pilates und Schwimmschule Sandra Oswald

Allgemeine Geschäftsbestimmungen

1. Anmeldung

Mit der unterschriebenen Anmeldung gilt dies als Bestätigung und vollständige Akzeptanz der Allgemeinen Geschäftsbedingungen und Preislisten von Well&Fit Pilates und Schwimmschule. Die Anmeldung kann schriftlich per Post, per Fax oder als PDF per E-Mail eingereicht werden.

Anmeldebestätigung:
Nach ordnungsgemäßem Eingang der Teilnehmer - Anmeldung wird nach Prüfung von Verfügbarkeit und der Einteilung durch das Well&Fit Team die Anmeldung schriftlich oder mündlich bestätigt. Diese Bestätigung gilt als Platzzuweisung für den jeweiligen Kurs und wird ca. 1-2 Wochen vor Kursbeginn gegeben.

Schwangerschaft:
Die schwangeren Teilnehmerinnen bestätigen die eigenverantwortliche Teilnahme in einem extra Anmeldformular.

Probestunden:
Neue Teilnehmer/-innen können bei Platzverfügbarkeit eine Probestunde beim Aqua - und Pilates - Training absolvieren.
Beim Kinderschwimmen nur in Ausnahmefällen nach Absprache.

Quereinstieg:
Quereinstieg in einen Kurs ist nach Absprache und bei Platzverfügbarkeit möglich.

2. Kursablauf

Grundsätzlich laufen alle Kurse über 10 Wochen. Kurse vor den Ferien oder bis zum Jahresende können auch länger als 10mal laufen. Dies wird rechtzeitig bekannt gegeben.
Die Kurslänge (eine Unterrichtsstunde) ist in den jeweiligen Kursplänen aufgeführt.

Die Kurse laufen durchgehend sofern eine Mindestteilnehmerzahl von 4 erreicht wird.
Wenn weniger als 3 Teilnehmer/-innen für einen angemeldeten und laufenden Kurs zusagen oder erscheinen, obliegt es dem Kursleiter/ Trainer den Kurs abzusagen oder mit einem anderen adäquaten Kurs zusammenzulegen.

Der Teilnehmer/-in erklärt sich bereit taktil korrigiert zu werden, d.h. die Korrektur während der Bewegungsausführung mit den Händen des Kursleiters/ Trainers.

3. Gebühren

Die ausgeschriebenen Gebühren auf den jeweiligen Kursanmeldungen und/ oder im Internet unter: www.wellundfit-schwimmschule.de zählen.

Der Gesamtbetrag des gebuchten Kurses ist zu Beginn des Kurses vor der 1. Stunde in bar zu entrichten oder per Überweisung auf das Konto der Postbank Dortmund
IBAN: DE 24 440 100 460 228 052 463
BIC: PBNKDEFFXXX

anzuweisen.
Bei nicht pünktlichem Eingang der Kursgebühr, behält sich Well&Fit vor, den bereits zugesagten Kursplatz anderweitig zu vergeben.

Quereinstieg:
Bei Quereinstieg wird die Gebühr ab Einstiegsdatum berechnet.

Verkürzung, Abbruch eines Kurses:
Bei Verkürzung/ Abbruch eines Kurses durch den Teilnehmer/-in bleibt die komplette Kursgebühr fällig. Falls ein Kurs durch nicht vorhersehbare Gründe durch Well&Fit verkürzt werden muss, werden die zu viel bezahlten Gebühren gutgeschrieben oder zurück gezahlt.

Kinder- und Babyschwimmen:
Bei Kursdauer länger als 10 Wochen (z.B. Verlängerung bis zum Jahresende) werden die Gebühren der Länge des Kurses angepasst und bekannt gegeben.

4. Kündigung/ Rücktritt/ Absagen/ Krankheit

Kündigung/ Rücktritt:
Eine Kündigung kann beidseitig erfolgen.

Bei Rücktritt bis 1 Woche vor Kursantritt wird eine Bearbeitungsgebühr von 20€ fällig.

Kinder- und Babyschwimmen:
Die Kündigung für einen Folgekurs muss bis spätestens 3 Wochen (21 Tage) vor Ende des laufenden Kurses schriftlich erfolgen, Post oder E-Mail. Bei Versäumnis wird die komplette Kursgebühr für den neuen Kurs fällig!

Bei Nichtteilnahme aus Krankheitsgründen werden die Kursgebühren/ auch einzelne Kurstage nicht zurückerstattet!

Absagen:

Pilates und Aqua/ AiChi:
Versäumte Stunden, die nicht 24h vor Kursbeginn abgesagt werden, werden voll berechnet. Wenn Teilnehmer/-innen verhindert sind, haben sie die Möglichkeit nach Absprache, die versäumten Stunden in einem anderen Kurs innerhalb der 10-er Blöcke nachzuholen.

Kinder- und Babyschwimmen:
Versäumte Kursstunden können aus logistischen Gründen nicht nachgeholt werden.

Bei Krankheit:

Bei längerer Krankheit, ab vier Wochen, ist ein Attest vom Arzt einzureichen. Nur dann werden Stunden gut geschrieben und können später nachgeholt werden.

5. Unterrichte/ Veranstaltungen

Kurse und Kurstage können aus wichtigem Grund (z.B. nicht hinreichende Teilnehmerzahl oder Einschränkung der Schwimmbäder durch Reparaturen etc.) örtlich und/ oder auf ein anderes Datum verlegt oder abgesagt werden. Weiterhin kann ein Ersatztrainer den Kurs übernehmen falls der Trainer aus wichtigem Grund verhindert sein sollte. Muss der Kurstermin doch vollständig abgesagt werden, wird der Termin an die gebuchten Stunden angehängt oder ein Ausweichtermin bestimmt.

Veranstaltungen/ Seminare:
Bei Verhinderungen oder Absagen des Seminar-/ Veranstaltungsteilnehmers innerhalb von 7 Tagen vor Beginn des Seminars/ Veranstaltung wird die volle Gebühr fällig, oder siehe Vereinbarung auf dem Seminar/- Veranstaltungs- ausschreibungsblatt oder auf der Webseite www.pilates-wellundfit.de

6. Urheberrechte

Die Teilnehmer dürfen die Kursinhalte nicht kopieren und oder ohne die Erlaubnis von Sandra Oswald Inhalte weitergeben.

7. Haftung und Versicherung

Die Versicherung ist Sache des Teilnehmers. Well&Fit empfiehlt eine Unfall- und Haftpflichtversicherung.
Verletzungen und Beschwerden, die das körperliche Wohlbefinden beein- trächtigen und oder die sportliche Betätigung einschränken können, sind vor Unterrichtsbeginn dem Trainer mitzuteilen!

Mit der Anmeldung bestätigt der Teilnehmer/-in die eigenverantwortliche - an der Veranstaltung sowie den Verzicht auf sämtliche Haftungsansprüche gegen- über Well&Fit.

Es besteht keine Haftung bei Verlust von persönlichen Sachen.

8. Datenschutz

Zum Zweck einer effektiven Teilnehmerbetreuung speichert Well&Fit persönliche Daten der Teilnehmer. Diese unterliegen den datenschutzrechtlichen Bestimmungen und werden ohne Einwilligung der betroffenen Teilnehmer nicht extern weitergegeben. Weitere Datenschutzbestimmungen sind auf der Webseite www.pilates-wellundfit.de oder www.wellundfit-schwimmschule.de ausgewiesen.

9. Firmendaten

Sitz der Firma: Dortmund
Geschäftsführerin: Sandra Oswald

Well&Fit Pilates und Schwimmschule
Sandra Oswald
Rosmarinweg 6; 44267 Dortmund

Telefon: +49 (0) 2304 4719204
Fax: +49 (0) 2304 4719203

Die vorliegenden AGB unterliegen Deutschem Recht.

10. Sonstiges

Sollte eine der vorstehenden Bestimmungen unwirksam sein oder werden, so wird dadurch die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt. Die ungültige Regelung ist so zu ergänzen oder umzudeuten, dass der mit der unwirksamen Bestimmung beabsichtigte Zweck erreicht wird. Neben abreden bedürfen der Schriftform.

Hier die AGB als Download.